Blog-Archive

Video

Tessin: Der Dienstag im Video

Das Maggiatal war am Dienstag das Ziel. Erster Stopp: die Marmorkirche von Mogno. Die alte Kapelle, die aus dem Jahr 1636 stammte, wurde 1986 von einer Lawine weggerissen. Der Neubau polarisiert.  Uns hat die moderne Kirche gefallen. Weiter ging es zur Kaffeepause nach Fusio, mit einem Abstecher zu den Stauseen „Lago Sambuco“ und „Lago Naret“. Letzterer liegt auf fast 2.400 Meter – erreichbar über eine kleine, schmale und sehr kurvenreiche Straße.

Das nächste Ziel war Frodo. Wir halten am kleinen Grotti nahe des gleichnamigen Wasserfalls. Ein idyllischer Plätzchen: An grob behauenen Granit-Tischen sitzend genießen wir während des Mittagessens die fantastische Aussicht.

Anschließend gehts auf Spurensuche. Nach einem kurzen Fußmarsch finden wir Presa – ein altes verlassenes Dorf in den Bergen, dessen Ruinen freigelegt und instandgesetzt wurden.

Nach der Kaffeepause im alten Walserdorf Bosch Gurin ging es dann zurück ins Hotel.

Hier ist das Video von unserer Tour:

 

Die Route dazu findest Du auch auf GPSies

180925_Di_Strecke

Dass wir auch am zweiten Tourtag ordentlich Höhenmeter zurückgelegt haben, zeigt die Statistik:

180925_Di_Statistik

Erste Infos zu den Motorradtouren, die wir für 2019 geplant haben, findest Du hier:

Unsere Angebot an Motorradtouren in der Saison 2019

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Schreib einfach eine Mail an kurvenfieber@mac.com – wir antworten so schnell wie möglich.

Video

Tessin: Der Montag im Video

Der Stausee „Lago di Luzzone“ im „Valle di Blenio“ war unser erstes Ziel. Von dort ging es – mit einem Fotostopp am „Gruselhotel“ – auf abenteuerlichen Wegen zum Lago Ritom und von dort – auf einer kurvenreichen Nebenstrecke – wieder zurück in Richtung Bellinzona. Unterwegs haben wir natürlich noch eine kleine Kaffeepause eingelegt

Hier ist das Video von unserer Tour:

 

Die Route dazu findest Du auch auf GPSies

180924_Mo_Strecke

Dass wir bereits am ersten Tourtag ordentlich Höhenmeter zurückgelegt haben, zeigt die Statistik:

180924_Mo_Statistik

Erste Infos zu den Motorradtouren, die wir für 2019 geplant haben, findest Du hier:

Unsere Angebot an Motorradtouren in der Saison 2019

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Schreib einfach eine Mail an kurvenfieber@mac.com – wir antworten so schnell wie möglich.

Video

Wo sind wir überall gewesen?

Wir haben den Verlauf unserer Tagestour zum Donnerberg mal bei „Relive“ hochgeladen und noch ein paar Bilder dazu gepackt. Jetzt kannst Du sehen, welche Strecke wir gefahren sind – und wie viele Haken wir geschlagen haben. Bei dem tollen Wetter konnten gar nicht genug Kilometer zusammenkommen.

Den Original-Link zu unserem Relieve-Account findest Du hier.

Wir freuen uns schon auf die nächste Motorradsaison. Die Infos zu den geplanten Terminen und Zielen folgen in Kürze.

Viel Spaß beim Anschauen.

Video

Doch keine zwei Stunden

Heute könnt Ihr Euch das Video über unsere Endurowanderung in „voller Schönheit§ anschauen – ungeschnitten und damit 1:52:02 lang. Es war recht mühsam, am Ende doch unter zwei Stunden Länge zu kommen, aber letztlich hat auch das geklappt. Manche Fahrszene wurde noch ein wenig komprimiert und auf die spektakulärsten Kurven reduziert – hier ein Sekündchen weg, da der Verzicht auf eine Anschlußszene; jetzt müsste ich das Video noch mal auf die wirklich besten Szenen reduzieren und wir hätten zusätzlich noch einen schönen Kurzfilm. Ob das aber zeitlich hinhaut …?

Dank gilt an dieser Stelle meinen Mitstreitern: Christian, Uli (I) und Uli (II) sowie Andreas, die mir ihre Videoaufnahmen und Fotos zur Verfügung gestellt haben. Nur so konnte ich einen abwechslungsreichen Film zusammenschneiden, der vor allem dadurch lebt, unsere abwechslungsreiche Tour aus verschiedenen Perspektiven zu zeigen.

Und was kommt jetzt? Vielleicht das Video unserer Reise ins Vercors? Oder vom Abschlusswochenende im Elsass? Der Film über Norwegen wäre schön, auch wenn die Tour schon zwei Jahre zurückliegt. Lasst Euch überraschen …

Alle Infos zur Endurowanderung ins Friaul findest Du unter diesem Link zusammengefasst. Bei Rückfragen kannst Du uns unter jederzeit unter folgender Mail-Adresse kontaktieren: kurvenfieber@mac.com

Video

Senzaconfini – Tag 6

Noch einmal Endurowandern, dann geht auch diese herrlich abwechslungsreiche Woche zu Ende. Zum Abschluss lassen wir es etwas ruhiger angehen. Drei Hochalmen sind das Ziel. Die erste lädt zur morgendlichen Kaffeepause ein, die zweite zur aussichtsreichen Mittagsrast und die dritte zum Apfelstrudel in malerischer Kulisse. Auf dem Weg dorthin herrlichste Schottenpassagen, so das es auch diesem Tag an Höhepunkten nicht mangelt.

Alle Berichte  zu unserer Endurowanderung von Obertauern ins Friaul – und die vorangegangenen Videoclips – findest Du zusammengefasst unter diesem Link.

Video

Senzaconfini – Tag 5

Wir sind zurück in Obertauern – und stellen fest, dass es auch hier einige schöne Endurostrecken gibt. Zum Beispiel die, die uns zur „Wegscheide“ führt, einem kleinen abgelegenen Gasthaus, in dem wir unsere Mittagspause einlegen. Und auch sonst hatte dieser Tag einige Überraschungen für uns parat. Mehr dazu im nachfolgenden Videoclip.

Die bisherigen Videoclips und alle Berichte  zu unserer Endurowanderung von Obertauern ins Friaul findest Du zusammengefasst unter diesem Link.

Video

Senzaconfini – Tag 4

Halbzeit – drei herrliche Tage des Endurowanderns liegen hinter uns, auf drei weitere können wir uns noch freuen. Heute geht´s zurück nach Obertauern, wobei wir dem „Titel“ unserer Reise wieder mehr als gerecht werden wollen. Senzaconfini, also grenzenlos, geht es von Italien über Slowenien nach Österreich. Schottenstrecken gibt es dabei nur wenige, dafür spektakuläre Straßen, wie die hoch zur Lahnscharte. Ein toller Tag wartet auf uns, wie das nachfolgende Video zeigt:

Alle Infos zu unserer Endurowanderung von Obertauern ins Friaul findest Du zusammengefasst unter diesem Link.