Passierschein in Grenznähe erforderlich?

Unser Abstecher nach Kaliningrad wird immer sonderlicher. Jetzt habe ich auf der Internetseite von „Kaliningrad aktuell“ gelesen, dass die Kontrollen im grenznahen Gebiet verschärft worden sein sollen. Alle Bereiche, die bis zu sieben Kilometer von der Grenze entfernt liegen, dürfen nur noch mit einem speziellen Passierschein befahren werden. So will man Schmuggel und illegale Grenzübertritte verhindern. Spontane Abstecher an die Küste oder in grenznahe Städte werden damit unmöglich – sobald man die Hauptroute verlässt. Die ist offensichtlich weiterhin frei befahrbar – hoffentlich.

Dafür war die Entscheidung, die Kurische Nehrung mit dem Motorrad zu entdecken, überfällig. Das gesamte Gebiet soll großflächig erschlossen und mit bis zu 30 Hotels bebaut werden, um den Tourismus anzukurbeln. Schon im nächsten Jahr könnten die ersten Bagger rollen. Wir werden dieses einzigartige Kleinod hoffentlich noch in aller Ruhe genießen können. Ich bin sehr gespannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s