Zeit für eine erste Bilanz

TOURBERICHT KORSIKA
Sonntag, 12. Mai 2013 | 12. Tag

Korsika liegt hinter uns. Im dritten Anlauf haben wir es tatsächlich geschafft, der Insel einen Besuch abzustatten. Beim ersten Mal streikten die Hafenarbeiter, beim zweiten Mal ging die Buchung des Autoreisezugs „verloren“, jetzt haben wir es anders gemacht:

Treffpunkt in Bourg-en-Bresse, für jeden gut erreichbar. Von dort in zwei gemütlichen Tagesetappen nach Toulon. Die Nachtfähre nach Bastia haben wir bei Corsica-Ferries gebucht. Eine gute Entscheidung! Top-Service und nicht so ein Durcheinander wie bei der Überfahrt nach Sardinien mit Mobylines.

Und Korsika? Was bleibt in Erinnerung? Straßen, die oftmals garnicht so schlecht waren, wie immer behauptet. Hunde, die – anders als in Frankreich – faul auf der Straße liegen und nicht wild kläffend Motorradfahrern hinterher rennen. Wildschweine und Kühe – unvermutet und manchmal mitten auf der Straße. Sehr freundliche und entgegenkommende Bewohner und Autofahrer, die häufig wesentlich zurückhaltender fahren, als so mancher Franzose auf dem Festland. Eine Landschaft, die unheimlich faszinierend und abwechslungsreich ist. Und Straßen, die keinen Meter geradeaus kennen – aber mit rauhem Asphalt geteert sind, der geradezu Reifen mordend ist. Kurzum, für Motorradfahrer ist Korsika eines der Top-Ziele. Vor allem Anfang Mai, wenn die Insel nicht ziemlich leer und die Temperaturen noch erträglich sind.

Heute morgen hieß es Abschied nehmen. Die ersten machten sich schon um kurz nach sieben auf den Weg nach Hause, die meisten noch vor neun Uhr. Gut 600 Kilometer hatten die meisten vor der Brust, da gab es für viele keine Alternative zur Autobahn.

Das Wetter war so bescheiden, wie auf der Hinfahrt: kalt und vor allem viel Regen. Da waren unsere Tage auf Korsika doch irgendwie wesentlich angenehmer – mit ein Grund (bald) wieder zu kommen.

20130512-190342.jpg

Am Abend mit den Motorradkollegen ein Bier trinken; gleich nach der Tour, noch vor dem Duschen. So mögen wir das …

2 Antworten zu “Zeit für eine erste Bilanz

  1. Lutz scheint nicht abgenommen zu haben, er sieht gut (genährt) aus.

  2. Hallo! Auf Korsika hatte ich meinen ersten Motorrad Urlaub. Heuer will ich eher quer durch Österreich und jedes Winkerl besichtigen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s