Tagesarchiv: 16/10/2012

Wohin fahren wir im nächsten Jahr

So langsam werden sie konkreter, die Planungen für die nächste Saison. Norwegen wäre ein Ziel, dass bei uns ganz hoch im Kurs steht. Diesmal wäre das Fjordland im Süden Skandinaviens das Ziel. Doch wann wäre die beste Reisezeit?

Im Juni waren wir schon mal da. Tolles Wetter – aber so mancher Pass noch tief verschneit. Juli/August? Lieber nicht, da ist Hauptreisezeit. Also teuer und vor allem: viele Wohnmobile. Die fahren gerademal die in Norwegen erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, so dass ein Überholen nicht möglich ist – oder aber das Risiko eines mehrere hundert Euro kostenden Strafzettels nach sich zieht. Bleibt eigentlich nur Ende August/Anfang September.

So mancher rät mit Sorgenfalten auf der Stirn von diesen Überlegungen ab. Schließlich kann im „Hochgebirge“ schon Schnee fallen. Damit muss man aber auch im Sommer in Norwegen rechnen.

Wir haben mal beim Fremdenverkehrsamt nachgefragt, ob eine Motorradtour im Spätsommer ratsam erscheint. Die Antwort ist ermutigend: „Sie können sicher eine Motorradtour Ende August/Anfang September machen. Vom Wetter her ist es dann eben spätsommerlich, herbstlich. Warme Kleidung nehmen Sie ja sicherlich mit, selbst wenn es auch wirklich warm sein kann zu dieser Jahreszeit. Eben wie bei uns – Wetter ist immer auch ein bisschen Glückssache! Im Gebirge kann es fast immer mal schneien, das passiert auch mal im Sommer. Aber grundsätzlich ist August/September eine sehr schöne Reisezeit für Norwegen, auch auf dem Motorrad“.

Na also: sollten wir im nächsten Jahr nach Norwegen fahren, dann sicher Ende August/Anfang September. Voranmeldungen werden gern entgegen genommen 😉