Sehenswertes Kaunas

TOURBERICHT KALININGRAD – LITAUEN – MASUREN
Mittwoch, 12. August 2009 | 7. Tag

Der Regen hat sich verzogen, vom Hotelzimmer aus lässt sich ein Blick auf die Memel werfen, die direkt an Jurbarkas vorbeifließt und nur wenige Kilometer vor der Stadt die Grenze zu Russland bildet. Wir folgen, nach einem opulenten Frühstück, dem Flußlauf Richtung Osten und erreichen bald darauf Kaunas, die einstige Hauptstadt von Litauen.

Unser Ziel ist die sehenswerte Altstadt, in der sich viele schmuck renovierte Häuser und zahlreiche Kirchen finden. Gemütlich bummeln wir durch die engen Gassen und finden nahe des Rathauses ein nettes Lokal, in dem wir eine kleine Mittagsrast einlegen.

Auf der Rückfahrt werden wir fast von einem heftigen Regenschauer erwischt. Doch wir können uns gerade noch in eine nahegelegene Tankstelle retten. Nach einer Tasse Kaffee scheint die Sonne wieder. Wenig später sind wir im Hotel – und Stefan nutzt die Gelegenheit, das angeschmorte Kabel zum Anlasser wieder einzuziehen. Der muckt zwar ein wenig, ist doch das Gehäuse reichlich in Mitleidenschaft gezogen, aber er funktioniert letztlich. Klasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s