Schon wieder alles vorbei

So ein Wochenende ist eigentlich viel zu kurz – andererseits bieten auch drei Tage Motorrad fahren willkommene Gelegenheit ein wenig abzuschalten. Und das haben wir an der Mosel ganz ordentlich getan.

Heute geht es langsam wieder zurück nach Hause. Die Sonne lacht vom Himmel, als wir kurz nach 9 Uhr von Brodenbach aus der Mosel flussaufwärts folgen. Nur wenige Kilometer später biegen wir rechts ab und verlieren den Fluss so langsam aus den Augen. Jetzt ist der Rhein unser Ziel.

In Sankt Goar nehmen wir die Fähre und wechseln auf die andere Uferseite. Kurz darauf ist der Abzweig nach Patersberg erreicht. In engen Serpentinen gewinnt die schmale Straße schnell an Höhe. Den „Drei-Burgen-Blick“ lassen wir diesmal links liegen und arbeiten und so langsam gen Wispertal vor. Weil die Kammerburg erst um 11 Uhr auf macht, legen wir den obligatorischen Kaffeestopp wenige Kilometer später im „Bikertreff Wisperstube“ ein.

Unser letztes Ziel liegt unterhalb des Feldbergs. Auf kleinen Nebenstraßen durchstreifen wir den Taunus und rollen Punkt 12:30 Uhr auf dem Parkplatz vor „Ludwigs Waldhotel“ aus. Noch ein gemeinsames Mittagessen, dann trennen sich unsere Wege – wie schade.

Aber am nächsten Wochenende bietet sich ja wieder Gelegenheit zum Motorrad fahren. Da sind wir am Samstag für die vhs Main-Taunus in Rheinhessen unterwegs. Intetessse? Anmeldungen bitte direkt über die vhs. Hier ist der Link.

 

Mit der Fähre über den Rhein. Bei dem Wetter ein ganz besonderes Erlebnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s