Mittagsrast im „Gottesgarten“

Der Himmel ist bedeckt als es am ersten Tourtag Richtung Süden geht. Kloster Banz ist das heutige Etappenziel; im Klostergarten wollen wir die Mittagspause einlegen. Gut 150 kurvenreichen Kilometer sind es bis dahin, auf zumeist kleinen und nur wenig befahrenen Straßen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen geht es um 9 Uhr los. Nach gut eineinhalb Stunden Fahrt legen wir eine kleine Kaffeepause ein und erreichen gegen 13 Uhr das nördlich von Bamberg gelegene Bad Staffelstein. Im Jahr 1070 hatte Alberada von Schweinfurt hier eine Benedektiner-Abteil gegründet. Nach dem 30-jährigen Krieg neu aufgebaut, ist das Kloster heute im Besitz der CSU-nahen Hans-Seidel-Stiftung und dient als Tagungsstätte. Wir legen im „Gottesgarten im Obermainland“ eine kleine Rast ein und fahren anschließend wieder zurück Richtung Suhl.

Glücklicherweise ist es den ganzen Tag über trocken geblieben, so dass wir uns auch das Feierabendbier auf der Terrasse im Freien gönnen können. Mal sehen, was der morgige Tag so bringt. Da wollen wir Richtung Schleiz.

Stefan_Mo

Der Auftakt war schon vielversprechend. Auch wenn der Himmel meist bedeckt war – die Straßen waren toll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s