Garmin 276 Cx – mit allen Tricks

Nein, ich bin kein Freund von Basecamp. Das neue Programm zum Planen von Routen geht irgendwie nicht an mich. Noch arbeite ich viel lieber mit Mapsource. Das Programm macht was ich will und arbeitet so wie ich es will. (Liegt wahrscheinlich daran, dass ich es schon viele Jahre nutze und deshalb gut kenne).

Mit Bascamp habe ich mich erst beschäftigt, als ich ein Nüvi 390 in die Hände bekam. Das kommuniziert irgendwie nicht mit Mapsource. Also habe ich die in Mapsource geplanten Routen in Basecamp kopiert und anschließend über Basecamp auf den 390er geschoben.

Weil der die Unart hat, meine Routen nicht so zu navigieren, wie sie von mir geplant wurden, habe ich einen Trick angewendet: Basecamp verwandelt Routen in Tracks und der 390er kann Tracks in Routen verwandeln. Bei einer Route, die aus einem Track umgewandelt wurde, navigiert der 390er kurioserweise exakt den geplanten Streckenverlauf. Alles klar?

Auch der 276 Cx mag offensichtlich keine in Mapsource geplanten Routen. Ich habe testweise mal eine Strecke auf das neue Supernavi geschoben, die schon beim 390er Probleme machte. Und siehe da, auch der 276 Cx navigierte den Weg vom Gut Hühnerhof zur ersten Kaffeepause (bei der Tagestour nach unserem Sicherheitstraining) völlig anders als geplant. Eigentlich das k.o.-Kriterium für den 276 Cx. Ein Navi, das nicht so navigiert, wie ich die Strecken geplant habe, brauche ich nicht.

Vorsichtshalber habe ich die Route aus Mapsource in Basecamp noch mal neu rechnen lassen. Doch wieder sah die Route auf dem Navi völlig anders aus als geplant. So ein Mist! Das neue 276 Cx ist ansonsten nämlich ein tolles Gerät. Aber so … unbrauchbar …

Wie ich mich so vor mich hin ärgere, kommt mir ein Gedanke. Wie wäre es, wenn ich die zu fahrende Strecke noch mal in Basecamp selber plane? Als flugs die einzelnen Wegpunkt vom Start bis zum ersten Ziel miteinander verbunden und auf den 276 Cx überspielt.

routenverlauf

Und? Jetzt macht er es! Der Routenverlauf auf dem Bildschirm entspricht exakt der geplanten Strecke; hurra! Irgendwie scheinen die Verantwortlichen bei Garmin mit allen Tricks zu versuchen, uns Basecamp schmackhaft zu machen – ob wir wollen oder nicht.

Ich werde jetzt noch mal ein paar andere alte Strecken, die trotz Neuberechnung nicht „funktioniert“ haben, neu mit Basecamp planen, um zu sehen, ob der 276 Cx so macht was er soll. Schön wäre es schon, obwohl ich eigentlich viel lieber mit Mapsource …

 

Eine Antwort zu “Garmin 276 Cx – mit allen Tricks

  1. Das mit Basecamp geht mir genauso. Zum Glück harmoniert der 660 mit Mapsource. Das kann ich und dabei bleib ich. Uli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s