Aufbruchstimmung

TOURBERICHT FRANZÖSISCHER JURA
Samstag, 21.5.2011 | 7. Tag

Halb neun am Morgen und so gut wie niemand ist mehr am Frühstückstisch. Ein letztes Mal haben wir den leckeren Comté und Morbier genossen, Baguette gegessen sowie einen starken Milchkaffee getrunken und die französische Gastfreundschaft genossen, die im Hotel „Bois durmant“ deutlich mehr war, als dass, was man gemeinhin in Frankreich erwarten kann.

Noch vor 9 Uhr brummen die ersten Motoren. Allein oder in kleinen Grüppchen geht es nach Hause. Auf direktem Weg oder verbunden mit einer Zwischenübernachtung. Schön war sie gewesen, die Woche in der „Franche-Comté“, erlebnisreich und lustig, vor allem aber ohne Pannen, sieht man mal von einem platten Hinterrad und einer falsch eingestellt Kupplung ab.

Wir werden wiederkommen, ganz bestimmt! Jetzt aber geht es im Juni erst einmal in die Schweizer Berge und anschließend ins Elsass. Im Juli steht eine Tour durch den Harz auf dem Programm und dann das Sommerfest. Die Reise ins Riesengebirge ist ausgebucht, aber am Gardasee, im September, gibt es noch freie Plätze. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen – bei einer dieser oder jeder anderen Tour.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s