Tagestour auf Nebenwegen

TOURBERICHT Wales
Dienstag, 22. Juni 2010 | 5. Tag

Wir sind den zweiten Tag in Wales und wollen die Region östlich des „Mount Snowdon“ entdecken. Über den „Pass of Llamberis“ fahren wir nach „Bewts-y-Coed“ und auf zunehmend kleineren Straßen nach „Y Bala“. Hier legen wir in der ehemaligen Schule eine erste Kaffeepause ein.

Der „Stausee Lyn“ ist das nächste Ziel, zuvor aber geht es nahe „Ty-nant“ noch über den höchsten Pass im Norden von Wales. Dann fahren wir Richtung Meer. Auf zumeist recht hügeligen Straßen geht es nach „Llandudno“. „Great Ornes Head“ ist das Ziel: eine kurvenreiche Straße, die direkt am Meer entlang führt. Toll!

Die Rückfahrt ist Routine. Über die A 55 geht es zügig zurück nach „Y Feinheli“. Im Hotel sollte heute für uns gegrillt werden. Eine nette Idee, die aber mangels geeignetem Grill viel Improvisationsgeschick erforderte. Geschmeckt hat es trotzdem, schließlich zählt der gute Wille.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s