Archiv der Kategorie: Waldviertel 2012

Auf einen Rutsch ins Waldviertel

So spät bin ich noch nie zu einer Motorradtour aufgebrochen. Es war schon Mittag, als der Diesel des Ducatos endlich angeworfen werden konnte. Im Laderaum: meine kleine 350er Suzi zum Endurowandern und eine nagelneue XC 800, die Triumph uns freundlicherweise für Testfahrten der Teilnehmer zur Verfügung gestellt hatte – sowie jede Menge Gepäck, das ich für einige der Motorradfahrer mitnehmen sollte.

Jetzt schnell noch zu Polo, war mir doch das Öl für den Scott-Oiler der kleinen Enduro ausgegangen, dann ging es auf der A3 immer Richtung Süden. Der arbeitsreiche Vormittag, den ich zwangsläufig einlegen musste, weil Manches einfach keinen Aufschub mehr duldete, hatte im Nachhinein auch seine Vorteile: zwei große Staus, die mich bei einem frühen Start am Morgen ordentlich aufgehalten hätten, hatten sich schon wieder aufgelöst, so dass ich gut 600 Kilometer freie Fahrt hatte.

Auf kurvenreicher Landstraße ging es die letzte halbe Stunde Wegstrecke dann Richtung Yspertal. Die Sonne verschwand schon langsam hinter den Bergen, die Berge am Horizont lagen im dämmrigen Abendlicht – eine tolle Szenerie, die unbedingt im Bild festgehalten werden musste.

Kurz darauf war der Gasthof „Drei Hacken“ erreicht. Dort wurde ich herzlich begrüßt: Michael und Tine waren schon eine ganze Woche da, Thomas und Inge kurz vor mir angekommen. Alle übrigen Teilnehmer (und Guides) werden erst am Sonntag eintreffen.

Beim gemeinsamen Abendessen, das ausgesprochen lecker war, ließen wir Erinnerungen an früher Touren lebendig werden und überlegten, was uns in den nächsten Tagen wohl erwarten würde. Andy, der Wirt, hatte sich für unsere Endurowanderung etwas ganz besonderes ausgedacht. Wir sind schon sehr gespannt …

20120818-225659.jpg
Abendstimmung im Waldviertel. Hier lässt es sich beschaulich Motorrad fahren. Eine tolle Woche liegt vor uns.

Neue Ziele entdecken

Am Sonntag geht es los. Dann startet unsere Motorradreise ins Waldviertel. Das Yspertal ist das Ziel, das – zugegebenermaßen – eher in Niederösterreich liegt. Aber Wälder und Burgen sind nicht weit 😉

Eigentlich wollten wir in der Region nahe Wien eigentlich „nur“ Endurowandern. Andreas, der Wirt vom Gasthof Drei Hacken, hatte mal in einer Motorradzeitschrift geschrieben, ein paar nette Touren im Programm zu haben. Schnell war ein Kontakt hergestellt und ein Termin vereinbart.

Das „Drei Hacken“ gehört zur MoHo-Gruppe, einem Zusammenschluss Motorrad fahrender Hoteliers. Einer der Initiatoren dieses Verbunds ist Christian vom Hotel „Solaria“ in Obertauern, mit dem wir schon des öfteren tolle Endurowanderungen veranstaltet haben. Und so sind wir nun sehr gespannt, was uns im MoHo-Hotel „Drei Hacken“ erwarten wird.

Acht Endurofahrer haben sich angemeldet, mit denen wir fünf Tage unterwegs sein werden. Hinzu kommen 21 Teilnehmer auf ganz normalen Straßenmaschinen. Denn das Waldviertel will nicht nur auf Waldwegen entdeckt werden. Wenn wir schon mal da sind, bieten wir auch eine „normale“ Tour an, hatten wir uns gedacht – und waren von der erfreulich hohen Resonanz überrascht.

Jetzt müssen wir nur noch ankommen. Am Wochenende soll es ja fürchterlich heiß werden. Zum Motorradfahren ist das nicht ideal – aber allemal besser als Regen.

Geheimnisvolles Waldviertel

Blättere gerade in dem Buch „Geheimnisvolles Waldviertel“, um noch ein paar mir bislang unbekannte Ziele für unsere Motorradtour im August zu finden. Von Gauklern und tanzenden Hexen, einsamen Dörfern, Schatzgräbern sowie Zeitbrücken ist da zu lesen. Aber auch von Wehrkirchen, indianischer Kultur und einem Blick in die Unendlichkeit. Verspricht eine interessante Reise zu werden. Den einen oder anderen Platz hätten wir noch frei.